Haben Sie sich auch schon gefragt, ob Ihr Branding die von Ihnen gewünschte Wirkung auf potentielle Kunden hat?

Leider gibt es immer wieder den Fall, dass gerade beim Logo Design und dem generellen Corporate Design wenig bis kein Wert auf professionelle Beratung gelegt wird. Dabei ist es eine der wichtigsten Investitionen, die eine Firma tätigen sollte.

Ihre Kunden werden als allererstes auf der visuellen Ebene von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung angesprochen.

Fällt der optische Eindruck mittelmässig bis schlecht aus, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass potentielle Kunden sich für eine andere Firma entscheiden. Tatsächlich entscheidet der erste Blick auf das Corporate Design, ob wir eine Firma als professionell einschätzen.

Kann eine Firma auf visueller Ebene nicht überzeugen, verursacht das möglicherweise Zweifel an den Kompetenzen.

Unsere Gesellschaft ist – heute mehr denn je – eine visuelle Gesellschaft. Wir sind mit optischen Reizen überflutet. Es ist daher ausserordentlich wichtig, mit einem ausgeklügelten und unverwechselbarem Design auf den ersten Blick zu überzeugen.

 

Lesen Sie hier die 5 häufigsten Fehler beim Branding:

 

1 .  Branding Fehler: Fehlende Konsistenz

Haben Sie den Eindruck, dass Ihre Brand irgendwie noch nicht richtig «da ist»?  Eventuell haben Sie ein vorgefertigtes Logo oder Branding Paket erworben, das aber doch noch nicht ganz Ihren Vorstellungen entspricht. Möglicherweise haben Sie selber ein Logo «zusammengebastelt», das aber irgendwie nicht so gut aussieht, wie Sie es gerne hätten. Sind Sie ein bisschen verloren im ganzen Branding Dschungel?

Vielleicht haben Sie schon unzählige Stunden in die Recherche für Ihr Branding investiert. Und obwohl Sie einige Beispiele gefunden haben, die Ihnen optisch gefallen – woher wissen Sie, welche Faktoren gerade für IHRE Firma wichtig sind, und die unbedingt im Design berücksichtigt werden müssen? Schon alleine Farben können eine immense Auswirkung auf die Wahrnehmung des Kunden haben. Woher wissen Sie, welche Farben Ihre Kunden ansprechen werden?

Das Problem mit der Konsistenz in einem Visual Branding liegt oft an einer fehlenden Strategie. Höchstwahrscheinlich haben Sie noch kein klares Fundament zur Erstellung Ihrer Visuellen Identität gelegt. Um eine Marke visuell stark zu machen, braucht es eine genaue Vorgehensweise:

  • Es muss feststehen, welche Werte und Visionen Ihre Marke vertritt und welche Mission sie verfolgt
  • Der «Vibe» und die Persönlichkeit Ihrer Brand müssen definiert werden
  • Idealerweise haben Sie die Persona ihrer Kunden herausgearbeitet

Haben Sie dieses Fundament erstmal erstellt, können Sie die Visual Identity festzulegen. Gute Visuals können nämlich:

  • Unterbewusst die Message Ihrer Brand an Ihre Kunden senden, und zwar in der allerersten Sekunde
  • Dabei helfen, Sympathien und das Vertrauen der Kunden zu wecken. Diese brauchen Sie unbedingt, um überhaupt etwas verkaufen zu können.
  • Die Beziehung Ihrer Brand zum Markt natürlicher und einfacher gestalten
  • Ihren Verkauf kräftig ankurbeln, schliesslich sind Sie die beste Wahl für Ihre Kunden
Aus unserem Portfolio.

2. Branding Fehler: Fehlende Klarheit

Eventuell fühlen Sie sich manchmal ein bisschen ratlos wie Sie Ihre Brand perfekt präsentieren können. Fragen Sie sich vielleicht, wie Sie Ihre ideale Kundschaft anlocken können? Wer Ihre Kunden überhaupt sind (abgesehen von Alter und Geschlecht)? … Wenn Sie diese Fragen haben, dann sieht man das wahrscheinlich auch an Ihrem Branding.

Diese offenen Fragen zeigen sich ausserdem im gesamten Marketing. Es ist schwierig, Kontakt mit Ihrem Publikum zu knüpfen, wenn Sie gar nicht wissen, wer das ist.

Wenn Sie nicht wissen, wen und warum sie diese Person ansprechen wollen, dann wirkt Ihre gesamte Message zu vage.
Niemand kann sich damit identifizieren.

Es ist ohne diese Klarheit nicht möglich, eine starke Marke zu bauen oder auch nur eine visuelle Brand Identity. Auch das allerschönste Design kann dieses Problem für Sie nicht lösen, wenn es nicht all die oben genannten Faktoren berücksichtigt.

 

3. Branding Fehler: Unprofessionelles Brand Identity Design

Wenn Sie sich von den ersten beiden Punkten angesprochen fühlen, dann haben Sie wahrscheinlich noch nicht mit einer professionellen Branding Agentur zusammen gearbeitet. Oder Ihr bisheriger Designer hat nicht genau verstanden, wie wichtig Strategie im Branding Prozess ist.

Heutzutage ist es sehr einfach, ein ansprechendes Design online zu kaufen. Entsprechende Plattformen, die günstige Logos anbieten, gibt es tatsächlich zu Hauf. Das Problem dabei ist:

Vorgefertigte Logos wurden gemacht, weil sie gut aussehen  – aber nicht, weil sie zusammen mit Ihrer Brand funktionieren!

Diese Logos reflektieren weder die einzigartige Persönlichkeit Ihrer Marke, noch ihre Werte. Sie berücksichtigen auch nicht, wer Ihr idealer Kunde ist und worauf dieser anspricht. Obwohl ein «eingekauftes» Logo schön aussehen kann, löst es niemals die oben genannten Probleme. Und irgendwann landen Sie dann wieder hier – beim Problem des unprofessionellen Designs. Somit werden Sie möglicherweise dazu gezwungen, noch mehr Geld auszugeben, obendrauf.

Ein Brand Designer der strategisch arbeitet, beginnt nicht als erstes mit dem Designen. Er wird Sie auch nicht fragen, welche Farben Sie gerne mögen oder ob Sie ein Moodboard zur Verfügung stellen können. Zuerst wird ein strategischer Prozess durchlaufen, um die Kernpunkte Ihrer Brand herauszuschälen.

So ein Prozess kann folgendermassen aussehen:

  • Herausarbeiten der Mission, Vision, Werte, des Vibes und des idealen Kunden Ihrer Brand
  • Diagnostizieren von Problemen, die behoben werden müssen (besonders wichtig, wenn es um ein Re-Design eines bestehenden Business geht)
  • Kreieren von visuellen Lösungen um die Strategie Ihrer Brand zu repräsentieren
  • Kreieren eines stimmigen und konsistenten Designs auf allen Ebenen, insbesondere dort, wo Ihre Kunden in Berührung mit der Brand kommen

Bevor Sie also diesen Prozess nicht durchgegangen sind, sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie noch mehr Geld  in unpersönliches Design investieren wollen.

Aus unserem Portfolio.

4. Branding Fehler: Eine zu grosse Kluft zwischen Ihrer Brand Personality und den Visuals

Wenn Ihr Branding optisch nicht das aussagt, was Sie vermitteln wollen, dann gibt es zwischen Ihrer Kernbotschaft und dem visuellen Erscheinungsbild zu grosse Unterschiede. Dadurch gelingt es Ihnen nicht, jene Kunden anzusprechen, die nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen. Somit gehen Verkäufe verloren. Dies ist für eine Firma ein absolutes No-Go.

Seine Marke so zu präsentieren, dass Sie die passende Botschaft sendet und dabei auch die richtigen Personen anspricht, ist eine grosse Herausforderung.

Diese zu meistern ist jedoch keinesfalls unmöglich, wenn Sie der richtigen Vorgehensweise folgen.

 

5. Branding Fehler: Unerfüllte Versprechen

Dies ist eine Konsequenz, die sich aus Punkt 4 ergibt. Bei einem Konflikt zwischen der Wahrnehmung Ihrer Marke und Ihrer eigentlichen Botschaft entstehen automatisch Erwartungen einer vermeintlichen Versprechung, die Sie dem Publikum machen.

Potentielle Kunden werden dadurch frustriert und verlieren das Interesse und das Vertrauen. Es geht hier also ganz einfach gesagt um eine eindeutige Kommunikation. Und diese findet, gerade im visuellen Bereich, auf sehr vielen verschiedenen Ebenen statt.

Aus unserem Portfolio.

Kurz gesagt…

Ihre Brand ist viel mehr als nur ein Logo. Es beginnt immer mit einem starken Fundament, auf dem danach strategisch aufgebaut werden kann. Es lohnt sich, das Thema Branding mit Sorgfalt anzugehen. Ihr Produkt und Ihre Dienstleistung verdienen ein professionelles Branding. Lassen Sie Ihre Kunden wissen, dass Sie die beste Wahl sind!


Sie möchten diesen Prozess gerne professionell in Gang setzen? Wenden Sie sich an uns!

Wir haben im Bereich Branding bereits vielen Firmen dabei geholfen, ihre Geschichte in allen visuellen Facetten zu erzählen. Vom strategischen Design des Logos bis zur Umsetzung der Website begleiten wir Sie mit Rat und Tat.